Cover Image

Staudenpfingstrosen

Mit ihren großen, buschigen Blüten sind sie ein wahrer Blickfang und der süße Duft, den sie verströmen, macht Ihren Garten zur Wohlfühl-Oase. Mit der richtigen Pflege schenkt Ihnen die  Staudenpfingstrose zwischen Mai und Juni die schönsten Blüten.

Staudenpfingstrosen richtig setzen und pflegen

Sofern sie die richtigen Bedingungen vorfindet und nicht zu tief eingepflanzt wurde, wird Ihnen die Staudenpfingstrose viele Jahre Freude bereiten.  Im Unterschied zu Strauchpfingstrosen zieht sich die Staudenpäonie im Winter zur Gänze ins Erdreich zurück, um im Frühjahr wieder auszutreiben. Das Hahnenfuß-Gewächs bevorzugt einen sonnigen Standort und mittelschwere humose Lehmböden. Es wird mit seinen 60 bis 100 Zentimetern nicht so hoch wie die Strauchpäonie, zeichnet sich aber durch besonders buschigen Wuchs aus. Achten Sie beim Einpflanzen darauf, dass der Wurzelstock nur drei bis vier Zentimeter unter der Erde liegt, damit sich die Pflanze optimal entfalten kann und setzen Sie sie, wenn möglich, nicht um. Im Herbst, wenn sich die Staudenpfingstrose zurückzieht, empfiehlt es sich mit Komposterde zu düngen und vor Wintereinbruch sollten die Stängel dicht über dem Boden abgeschnitten werden. Während der Blütezeit ist die Staudenpäonie pflegeleicht, möchte aber von welken Blüten befreit und regelmäßig mit Wasser versorgt werden.

Blütenvielfalt auf Pfingstrosen-Stauden

Die Staudenpfingstrose trumpft mit einer gigantischen Sortenvielfalt auf. Abgesehen von den bekanntesten Vertretern in Weiß und Pink entwickeln sich auf vielen Pfingstrosen-Stauden herrliche Blüten in Gelb, Orange, Rot oder Rosafarben. Auch der Duft der verschiedenen Pflanzen unterscheidet sich stark und die gefüllten oder weit-geöffneten freiliegenden Blütenkelche bilden glatte, gerüschte oder gekräuselte Kronblätter. Die pflegeleichten Pflanzen eignen sich ideal um farbige Akzente in Ihrem Garten zu setzen und bleiben Ihnen dabei viele Jahre erhalten. Sie muss, im Unterschied zu anderen Staudengewächsen, nicht geteilt werden, Sie können dies aber zu Vermehrungszwecken tun. Warten Sie zu diesem Zweck ab, bis die Blütezeit vorüber ist und trennen Sie dann bei Edel-Päonien mindestens zwei stark entwickelte Augen und eine kräftige, unbeschädigte Wurzelknolle ab. Bei Bauern-Pfingstrosen sind weniger anspruchsvoll und können aus fast jedem kräftigen Wurzelstock austreiben. Die abgetrennten Pflanzenteile setzen Sie dann, wie oben beschrieben, an einem günstigen Standort ein und schon können Sie sich um die Pfingstzeit über wunderschöne, duftende Blüten freuen.

Ob als Eyecatcher für Ihren Garten, oder als wunderschöne Schnittblume in einem Strauß: Die Blüten der Staudenpäonie sind eine Freude für jeden Pflanzenliebhaber. Dabei sind die Stauden sehr pflegeleicht und mit etwas Zuwendung von Ihnen zeigen sich die buschigen Blütenkelche viele Jahre von ihrer schönsten Seite.

Pfingstrosen Stauden kaufen

Suchen Sie nach hochwertigen Stauden von Pfingstrosen? Besuchen Sie den Onlineshop Gardenmarkt.de


Pfingstrose Stauden von Gardenmarkt.de

Seiteninfo

Diese Webseite liefert Informationen über Pfingstrosen und Päonien. Hier finden Sie alle nützlichen Informationen zu Einpflanzen, Pflege und Sorten von Pfingstrosen Päonien.