Cover Image

Pfingstrosen pflegen

Pfingstrosen zeigen mit der richtigen Pflege eine üppige Blütenpracht in unseren Gärten. Gerne geben wir Ihnen ein paar Tipps, damit Sie sich lange Jahre an der Pfingstrose erfreuen können.

Pfingstrosen pflegen ist nicht allzu schwer

Beim Gießen und Düngen der Pfingstrose ist Zurückhaltung empfehlenswert. Lediglich im ersten Jahr der Pflanzung oder bei extremer Trockenheit sollte sie regelmäßig gegossen werden. Staunässe sollte vermieden werden, da Pfingstrosen diese generell nicht vertragen. In der Regel werden Pfingstrosen ab dem dritten Standjahr zweimal im Jahr gedüngt. Die erste Düngung erfolgt während des Austriebs, die zweite Düngung kurz nach der Blüte. Dafür eignet sich beispielsweise ein kalium- und phosphathaltiger Dünger, der die Blütenpracht fördert. Gerade bei extrem sandigen Böden kann eine Düngung zur Pflege von Pfingstrosen ratsam sein, denn Nährstoffe werden recht schnell ausgewaschen. Pfingstrosen sind relativ frosthart. Sie benötigen in der Regel keinen Winterschutz und überstehen meist problemlos den Winter. Lediglich Spätfröste können jungen Austrieben schädigen, sodass Pfingstrosen mit Laub, Tannenzweigen oder Reisig geschützt werden können. In schneereichen Wintern sind Strauchpfingstrosen bruchgefährdet. Um sich gegenseitig zu stützen können Triebe im Herbst locker mit einem Strick zusammengebunden werden.

Pfingstrosen im Rahmen der Pflege schneiden

In der Regel ist ein Rückschnitt bei Pfingstrosen nicht zwingend erforderlich. Staudenpfingstrosen ziehen sich im Herbst in den Boden zurück und müssen nicht unbedingt zurückgeschnitten werden. Es empfiehlt sich jedoch verwelkte Blätter und abgestorbene Pflanzenteile nach der Blüte im Herbst bis etwa eine Hand breit über den Boden zurückzuschneiden und zu entfernen. So lässt sich die Gefahr einer Pilzinfektion verringern. Allerdings ist darauf zu achten, dass die Triebknospen, die sich in Boden befinden, nicht verletzt werden. Strauchpfingstrosen hingehen bilden verholzte Triebe und verlieren ihre Blätter, weshalb auch sie nicht zwingend einen Rückschnitt benötigen. Sie bilden auch ohne einen regelmäßigen Rückschnitt im Folgejahr ihre Blütenpracht. Im Herbst kann es jedoch sinnvoll sein, quer wachsende oder störende Triebe nach der Blüte herauszuschneiden. Der Rückschnitt der Strauchpfingstrosen sollte dann soweit erfolgen, dass zwei bis drei Triebknospen an dem jeweiligen Trieb verbleiben.

Die richtige Pflege von Pfingstrosen ermöglicht eine wundervolle Blütenpracht im Garten. Der richtige Schnitt und ein wenig Dünger reichen dafür meist schon aus.

Pfingstrosen Stauden kaufen

Suchen Sie nach hochwertigen Stauden von Pfingstrosen? Besuchen Sie den Onlineshop Gardenmarkt.de


Pfingstrose Stauden von Gardenmarkt.de

Seiteninfo

Diese Webseite liefert Informationen über Pfingstrosen und Päonien. Hier finden Sie alle nützlichen Informationen zu Einpflanzen, Pflege und Sorten von Pfingstrosen Päonien.